Lebenslauf

 

1981   Geboren in Solothurn, Schweiz

1987   bis 1995, Musikausbildung im Knabenchor der St. Ursen Kathedrale Solothurn.

1991   hat er Musiktheorie bei Komponist Alfred Schweizer am Konservatorium in Biel.

1992   bis 1999 studiert er am Conservatoire de Genève Klavier bei Alexei Golovine.

1994   spielt er Klavierrezitale und Kammermusikkonzerte in der Schweiz.

1999   bis 2003 studiert er an der Musikhochschule Basel u.a. bei Gerard Wyss.

2000   spielt er Konzerte in der Schweiz und England.

2001   ist er in der Meisterklasse bei Nelson Goerner und Amy Lin.

2002   ist er Preisträger der Yamaha Music Foundation of Europe in Genf und erhält den Förderpreis der RegioBank Solothurn. Er ist in Meisterklassen bei Lev Naumov in Basel und Nürnberg und bei Alexis Weissenberg in Engelberg. Konzerte in Europa.

2003   ist er in der Meisterklasse von Lev Naumov in Ernen. Er spielt Konzerte in Europa.

2004   bis 2008 studiert er an der Universität der Künste Berlin in der Diplomklasse von Prof. Klaus Hellwig. Er spielt Konzerte in Europa.

2005   konzertiert er in Europa und USA.

2006   spielt er Konzerte in Europa (u.v. Berlin, Paris, Festival Sommets Musicaux de Gstaad) und USA (L.A.). Er ist im Meisterkurs von Prof. Andrzej Jasinski.

2007   konzertiert er in Europa. Er ist an der Sommerakademie Mozarteum Salzburg bei Prof.Andrzej Jasinski.

2008   Abschluss seines Studiums mit Diplom an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Klaus Hellwig. Er spielt Konzerte in Europa.

2009   ist er an der Sommerakademie Mozarteum Salzburg bei Prof. Dmitri Bashkirov und gibt   Konzerte in Europa.

2010   hat er in der Tonhalle Zürich sein Debüt-Rezital und spielt Konzerte in Europa.

2011   erscheint seine Debüt-CD. Er hat Konzerte in Europa und ist auf Einladung in Taiwan.

2012   erscheint seine zweite CD und er gibt Konzerte in Europa.

2013   spielt er Konzerte in Europa. Er komponiert eigene Werke.

2014   erscheint seine dritte CD. Er hat sein Debüt mit eigenen Kompositionen im Kulturcasino Bern und spielt Rezitale in Europa und Südafrika.

2015   spielt er Konzerte in der Schweiz (u.v. in der Tonhalle Zürich, wo er drei ‘standing ovations‘ erhält), in England, Deutschland und in Südafrika (u.a. in Pretoria mit dem Gauteng Philharmonic Orchestra, mit Dirigent Gerben Grooten, Schumann’s Klavierkonzert). Im November wurde Gabriel E. Arnold zum ‘Steinway Künstler’ernannt.

2016   spielt er Konzerte in Europa, komponiert eigene Werke, und mit seinem neuen Projekt "GrandPiano on Tour" ermöglicht er sich Konzerte an ungewöhnlichen Orten.

 

BIOGRAPHIE     

Gabriel Emanuel Arnold spielt Konzerte in der Schweiz (u.v. am Festival Sommet Musicaux de Gstaad und in der Tonhalle Zürich 2010, 2011 und 2015 mit drei ‘standing ovations‘), in England, Frankreich, Deutschland, Italien, USA, Taiwan und in Südafrika (u.a. 2015 das Schumann Klavierkonzert mit dem Gauteng Philharmonic Orchestra, Dirigent Gerben Grooten. In Hermanus, dem Ort der Wale, bejubelte man seine Eigenkomposition ‘song of the whales‘). Zur Eröffnung an der ‘Scientifica‘ der ETH/Universität Zürich hat er seine Komposition ‘Licht‘ (in deren Auftrag geschrieben) uraufgeführt. Mit seinem neuen Projekt ‘GrandPiano-on-Tour‘ ermöglicht er sich erfolgreiche Open Air Konzerte.

2015 wurde Gabriel Emanuel Arnold zum ‘Steinway Artist‘ ernannt.

2011 erschien Arnolds Debut-CD, 2012 seine zweite CD, und 2014 seine dritte CD (u.a. mit Beethovens Sonate Op.111).

Er komponiert eigene Werke, die er bereits mit viel Erfolg aufführt.

Gabriel Emanuel Arnold begeistert als ein Musiker, der sein Publikum mit Virtuosität und Lyrik verführen kann (Neue Zürcher Zeitung).

Gabriel Emanuel Arnold ist 1981 in der Schweiz geboren. Seine erste Musikausbildung erhielt er im Knabenchor der St.Ursenkathedrale in Solothurn. Er studierte Klavier ab 1992 am Conservatoire de Genève bei Alexei Golonvine, ab 1999 an der Musikhochschule Basel und von 2004-2008 an der Universität der Künste in Berlin bei Prof. Klaus Hellwig bis zum Diplom.

Er war in Meisterklassen u.a. bei Alexis Weissenberg und Prof. Lev Naumov, sowie an der Sommerakademie Mozarteum Salzburg bei Prof. Andrzej Jasinski und Prof. Dmitri Bashkirov.

 

CD-Store

Kompositionen

Sponsoring

konzerte